Logo
Logo des Schulprogramms

Ohne Arbeit keine soziale Integration

Durch Differenzierung fördern wir sowohl die Leistungsstärkeren
als auch die Leistungsschwächeren.

 

Zu unterscheiden ist zunächst zwischen den durch Schulgesetze und Erlasse vorgegebenen Differenzierungen und den Fördermaßnahmen der Schule.

  1. Vorgegebene Förderung durch Differenzierung
    1. Leistungsdifferenzierungen
      • 1.1 Grund- und Erweiterungskurse in Englisch u. Math. ab Klasse 7
      • 1.2 unterschiedliche Abschlüsse in Klassen 10 Typ A und 10 Typ B
      • 1.3 Förderung in zwei Vorbereitungsklassen für Seiteneinsteiger

    2. Neigungsdifferenzierung ab Stufe 7 im Wahlpflichtunterricht

  2. Fördermaßnahmen der Schule

Deutsch ist die Grundlage für alle anderen Fächer. Deshalb fördern wir durch äußere wie innere Differenzierung unsere Schüler besonders im Fach Deutsch. Der Schwerpunkt liegt in der Grundstufe und hier wieder besonders in den Klassen 5 und 6. Es gilt, die Schülerinnen und Schüler, die aus verschiedenen Grundschulen zu uns kommen, ihrem unterschiedlichen Leistungsvermögen gemäß langsam an die Anforderungen der Hauptschule heranzuführen. Dabei wenden wir ein besonderes Rechtschreibprogramm, die Pilotsprache mit Kieler Lautgebärden, an. Hier wird zunächst der Leistungsstand der Schulneulinge festgestellt, damit auf der Grundlage des unterschiedlichen Könnens adäquate Förderung angesetzt werden kann.

Der Lernfortschritt wird jährlich durch die "Hamburger Schreibprobe" überprüft. Darüber hinaus fördern wir die Schülerinnen und Schüler, indem wir bemüht sind, durch schülerrelevante Themen deren Motivation zu wecken und zu steigern.

In den Fächern Englisch und Mathematik ist vorgesehen leistungsschwache Schülerinnen und Schüler durch zusätzliche Kurse zu fördern.